Jugend musiziert 2017

Jugend musiziert 2017

JuMu 2017 Niklas Burczyk Urkunde

JuMu 2017 Fynn Köhler Urkunde

JuMu 2017 Gina Alter Urkunde

JuMu 2017 Niklas Wagner Urkunde

JuMu 2017 Aurora Guercio Urkunde

JuMu 2017 Elif Yaprak Urkunde

JuMu 2017 Cedric Bayard Urkunde

JuMu 2017 Lukas Junker Urkunde

Im Juni 2017 fand der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Paderborn statt. Vor fachkundigen Jurys sangen die Mitglieder des Jugendkonzertchores aus den Gesangsklassen von Heike Susanne Daum und Jens Hamann in schönen Aufführungsräumen begleitet von den vorzüglichen Pianisten Tilman Wolf und Igor Parfénov in der Kategorie „Sologesang“.

In der Altergruppe IV durfte sich Bariton Niklas Burczyk (16 Jahre) über einen zweiten Preis mit 23 von 25 möglichen Punkten freuen. Bei seinem selbstkomponierten Popsong „And when the lights go out“ begleitete er sich selbst mit der Gitarre und traf mit der Uraufführung einer Komposition von Martin Wistinghausen, der eigens für „Jugend musiziert“ den Männerstimmen des Jugendkonzertchores „Lieder auf Gedichte von Heinrich Kämpchen“ geschrieben hatte, auf besonderes Interesse.

Dem 15jährigen Bariton Fynn Köhler wurde mit 21 Punkten ein dritter Preis zugesprochen. Der Umstand, dass sich unter den 39 Teilnehmern in dieser Alterskategorie nur sieben Männerstimmen befanden, verdeutlicht die besondere Herausforderung eines 15minütigen Programms kurz nach dem Stimmbruch.

Sogar mit drei Bundespreisträgern aus den eigenen Reihen durfte sich der Jugendkonzertchor in der Altersgruppe V freuen. Die Sopranistin Gina Alter (17 Jahre) bekam mit 21 Punkten einen dritten Preis zugesprochen und beeindruckte die Jury nicht nur mit ihrer gefühlvollen Interpretation des ABBA-Songs „The winner takes it all“. Der trotz seiner erst 16 Jahre bereits sehr erfahrene mehrfache Preisträger bei „Jugend musiziert“ Niklas Wagner bekam mit 21 Punkten einen dritten Preis zuerkannt. Besonders die Interpretation der Arie des Seneca aus Claudio Monteverdis Oper „Poppea“ ließ die Jury aufhorchen. Die 17jährige Aurora Guercio (Alt) erhielt mit einer Punktzahl von 20 ebenfalls einen dritten Preis. Ihre künstlerische Ausstrahlung und das warme Timbre ihrer Altstimme beeindruckte Publikum wie Fachjury gleichermaßen.

Auch der erst 14jährige Sven Wagner, der erst Anfang 2017 aus dem Stimmbruch in den Jugendkonzertchor eingetreten war, konnte sich über eine Auszeichnung freuen: Für seine Darbietungen im Trompetentrio mit David Fiedler und Nico Wellers bekam er in der Kategorie „Blechbläserensemble“ mit 24 von 25 Punkten einen 1. Preis zuerkannt.

Beim nordrhein-westfälischen Landeswettbewerb in Münster wurden mit Elif Yaprak (Sopran), Cedric Bayard (Bariton) und Lukas Junker (Tenor) weitere Mitglieder des Jugendkonzertchores der Chorakademie Dortmund als Preisträger ausgezeichnet und für die Darbietung ihrer anspruchsvollen Programme mit viel Lob bedacht.