Deutsches Chorfest 2016 Chorwettbewerb

Deutsches Chorfest 2016 Chorwettbewerb

Das Deutsche Chorfest wird alle vier Jahre vom deutschen Chorverband organisiert und hat sich seit seiner ersten Ausrichtung im Jahr 2008 zum wichtigsten deutschen Chorevent und zu einem der größten Chorfestivals weltweit entwickelt. Etwa 15.000 Sängerinnen und Sänger in rund 400 Chören hatten Ende Mai 2016 den Weg nach Stuttgart gefunden, um mit anderen Chören in Kontakt zu treten, Freundschaften zu knüpfen, eines der unzähligen Konzerte zu mitzuerleben, sich von dem vielseitigen Angebot der Messestände inspirieren zu lassen oder einfach die einmalige Atmosphäre einer Stadt genießen, die sich für wenige Tage in einen einzigen großen Chor verwandelt. Als besonderer Höhepunkt des 3. Deutschen Chorfestes wurde ein großer Chorwettbewerb ausgerichtet, zu dem sich Ensembles unterschiedlichster Genres und Leistungsstufen in einer der vielen möglichen Kategorien mit anderen Ensembles aus dem Bundesgebiet messen konnten.

Die Mitglieder des Jugendkonzertchores hatten sich neben etwa 120 weiteren am Wettbewerb teilnehmenden Ensembles dabei gleich für zwei Kategorien angemeldet und erhielten von den unterschiedlich besetzten Jurys für ihre Vorträge beste Bewertungen: In der Kategorie „gemischter Jugendchor“, die in der Stuttgarter Liederhalle ausgetragen wurde, hatten sie neben Werken von Ralph Vaughan Williams und Rudolf Mauersberger unter anderem mit ihrer Performance von Malene Rigtrups Arrangement „The boy on the island“ überzeugt und dabei auch ihre stilistische Vielfältigkeit unter Beweis gestellt. Die Jurymitglieder Juliane Berg, Martin Dücker und Prof. Friederike Stahmer honorierten die Leistungen des Ensembles mit sensationellen 24,6 von 25 möglichen Punkten. Mit dieser Punktzahl bewegen sich die Sängerinnen und Sänger zugleich unter den am höchsten bewerteten Ensembles im gesamten Wettbewerb, da die Höchstpunktzahl von 25 Punkten keinem der 120 Ensembles zuerkannt wurde.

Noch höher zu bewerten ist jedoch das ersungene Ergebnis in der Kategorie „Romantik geistlich“, in der sich der Jugendkonzertchor ausschließlich der Konkurrenz von Erwachsenenchören stellte. Dieses ausgesprochen anspruchsvolle Genre erfordert neben der Bewältigung von Literatur mit großer harmonischer Komplexität von den Ausführenden eine besonders hohe dynamische Bandbreite. Der Jugendkonzertchor präsentierte in der Lutherkirche Bad Cannstatt mit Werken von Heinrich von Herzogenberg, Max Bruch, Felix Mendelssohn Bartholdy und Hugo Wolfs komplexem Chorstück „Resignation“ ein außergewöhnliches und anspruchsvolles Programm. Auf welch außergewöhnlich hohem Niveau die 13-19jährigen Sängerinnen und Sänger zu musizieren im Stande sind, wurde durch den ihnen zuerkannten 2. Platz mit 22 von 25 möglichen Punkten im direkten Vergleich mit den Erwachsenenchören deutlich.