Volker Hagemann

Chorassistent

Volker Hagemann

Volker Hagemann (*1988) studierte Schulmusik und Katholische Theologie, bevor er im Oktober 2014 sein Masterstudium im Fach Chorleitung bei Prof. Jörg Straube an der Hochschule für Musik in Würzburg aufnahm und im Januar 2017 mit der Aufführung des „Requiem“ von Carl Rütti (*1949) abschloss. Kurse bei Prof. Morten Schuldt-Jensen und Florian Benfer ergänzen seine dirigentische Ausbildung.
Er leitet seit mehreren Jahren zahlreiche regionale und überregionale Ensembles, wie das Vokalensemble Crescendo oder den traditionsreichen Nürnberger Egidienchor. Als Gastdirigent erarbeitete und präsentierte er im Juni 2017 mit dem Landesjugendchor Thüringen das Konzertprogramm „Der 119. Psalm – Das güldene ABC“ anlässlich des Reformationsjubiläums.
Seit drei Jahren ist Volker Hagemann außerdem künstlerischer Leiter der Würzburger Chormusiktage. Als gewähltes Mitglied im Musikausschuss des Fränkischen Sängerbundes ist er als Dozent für verschiedene Belange des Chorwesens tätig. Im März 2019 wurde er zum Bundesjugendchorleiter der Chorjugend im Fränkischen Sängerbund gewählt.
Volker Hagemann ist mehrfacher Preisträger beim 10. Bayerischen Chorwettbewerb in den Kategorien gemischte Kammerchöre und große Männerchöre.
Im Herbst 2018 nahm Hagemann ein Promotionsstudium an der Hochschule für Musik Würzburg auf und wird im Zuge dessen eng mit dem Europäischen Chorverband (ECA-EC) zusammenarbeiten.